Dienstag, 11.11.2003 Werbung:
 
 


Afrika
Balkan
China / Russland
Europa
Internationales
Politik in Deutschland
Politik und Wirtschaft


Lehrredaktion
e-Demokratie
Medien
Extremismus im Netz


TV / Hörfunk-Tipps
Pop & Politik


Sport
Satire
Netz-Fundstücke



Außenpolitik der BRD
Europäische Union
Theorien
Organisationen


Antike
Neuzeit


Parteien
Institutionen


Aus den Hochschulen
Studienhilfen
Für Studenten







Über uns
Presse / Referenzen
Redaktion
Gästebuch
Impressum


Jobs@e-politik.de
Werbung
Partner






Roman Herzog: Wider den Kampf der Kulturen



Ausnahmezustand
von: Toto - Toto@zdf.de
Datum: 29.03.2003

Zunächst erlaube ich mir, meinen Respekt vor der Politikerpersönlichkeit Roman Herzog auszudrücken. Als Bundespräsident hat er mir ein wesentlich höheres Maß an Orientierung gegeben als der Prediger Rau, dem man anmerkt, dass ihm eine tiefere Bildung fehlt. Überdies ist von ihm zu befürchten, dass seine Macht- und Profilierungsgier ihn vor einer zweiten Amtsperiode nicht zurückschrecken lässt - im Gegensatz zu Herzog hält sich Rau für unersetzbar - eine schwere Fehlannahme ...

ich denke auch, und nun zum inhalt meines kommentars, dass sich der Zivilisationscrash vermeiden lääst, wenn wir in Westeuropa, nein, der ganzen westlichen Welt, endlich den Gedanken aufgeben, dass die Menschenrechte universell sein ...


[ Zurück zum Beitrag ]



Ihr Eintrag zu "Roman Herzog: Wider den Kampf der Kulturen"
 
Headline:
von:
Email:
Eintrag:
 
Suche: (Hilfe)

 

Netzreportagen
Deutschland
Europa
USA
Andere Länder
Organisationen
Medien
Gesellschaft
Studium
LINKS der WOCHE



Ochsentour

Kohl-Tagebücher

Politischer Film
The Long Walk Home
rezensiert von Maria Pinzger

Politisches Buch
Sidney Blumenthal: The Clinton Wars
rezensiert von Michael Kolkmann

Kabarett
Gerhard Polt - Das Dossier
von C. von Wagner

Für Studenten



Name ist freiwillig !


 

© 2003 - Konzept, Gestaltung und Redaktion: e-politik.de - Der Seiteninhalt ist ausschließlich zur persönlichen Information bestimmt. Weitergabe an Dritte nur nach schriftlicher Genehmigung.