Dienstag, 11.11.2003 Werbung:
 
 


Afrika
Balkan
China / Russland
Europa
Internationales
Politik in Deutschland
Politik und Wirtschaft


Lehrredaktion
e-Demokratie
Medien
Extremismus im Netz


TV / Hörfunk-Tipps
Pop & Politik


Sport
Satire
Netz-Fundstücke



Außenpolitik der BRD
Europäische Union
Theorien
Organisationen


Antike
Neuzeit


Parteien
Institutionen


Aus den Hochschulen
Studienhilfen
Für Studenten







Über uns
Presse / Referenzen
Redaktion
Gästebuch
Impressum


Jobs@e-politik.de
Werbung
Partner






Der Elefant im Porzellanladen. Wer fürchtet die Scherben?



Ob ein Ausstieg vorteilhafter gewesen wäre?
von: Mehli - mehli_@hotmail.com
Datum: 20.11.2001

Naja, klar ist, dass die Grünen durch die Vertrauenswahl nur verlieren können. Doch ob der Ausstieg so empfehlenswert ist, bleibt fraglich. Auch wenn eine konsequente Stellungnahme und entsprechende Repräsentation der Ländesverbände schon das Rückgrat der Partei nicht derartig verbiegen würde, wie das jetzt der Fall ist, würde das schliesslich bedeuten, dass die nächste Wahl Gelb-Rot wäre, da Schröder Grün-Rot für ein negatives Votum von vornherein (logischerweise)ausschloss. Dann würde die bremsende Kraft der Grünen (Innenpolitik, aber selbst Aussenpolitik) ganz wegfallen. Das könnte wieder als Verantwortungslosigkeit interpretiert werden. Immerhin würde ohne sie die kriegskritische Stimmung der deutschen Bevölkerung sonst sich gar nicht mehr in der Politik widerspiegeln. Zudem würden Neuwahlen zum jetzigen Zeitpunkt sicher nicht die Partei stärken, laut neusten Emnid-Sonntags-Umfragen: PDS 8%, Grüne 5%. Interessant wäre nun, ob Schröder mit dieser Vergewaltigung des Parlaments Neuwahlen angestrebt hatte oder nur den CDU-Wahlstrategen einen Strich durch die Rechnung machen wollte.


[ Zurück zum Beitrag ]



Ihr Eintrag zu "Der Elefant im Porzellanladen. Wer fürchtet die Scherben?"
 
Headline:
von:
Email:
Eintrag:
 
Suche: (Hilfe)

 

Netzreportagen
Deutschland
Europa
USA
Andere Länder
Organisationen
Medien
Gesellschaft
Studium
LINKS der WOCHE



Ochsentour

Kohl-Tagebücher

Politischer Film
The Long Walk Home
rezensiert von Maria Pinzger

Politisches Buch
Sidney Blumenthal: The Clinton Wars
rezensiert von Michael Kolkmann

Kabarett
Gerhard Polt - Das Dossier
von C. von Wagner

Für Studenten



Name ist freiwillig !


 

© 2003 - Konzept, Gestaltung und Redaktion: e-politik.de - Der Seiteninhalt ist ausschließlich zur persönlichen Information bestimmt. Weitergabe an Dritte nur nach schriftlicher Genehmigung.