e-politik.de verbinde ich zunächst einmal mit sehr sympathischen und politisch interessierten Mitmenschen, mit denen ich über Jahre hinweg anlässlich der allwöchentlichen Blattkritik sehr anregend diskutiert habe. Es stellte auch die Plattform für meine ersten Publikationen dar; mittlerweile ist das Publizieren für mich an der Universität zum beruflichen Alltag geworden. Ich habe dank zahlreicher Jahre als Vereinsmitglied, CvD und auch Berliner Redaktionsleiter Einblicke in das Metier Journalismus erhalten und durch die äußerst konstruktive und gut durchdachte Kritik an meinem Schreibstil gelernt, wie man verständlich und strukturiert schreibt. Einst habe ich die Berliner Redaktion mit aufgebaut und durch stürmische Zeiten begleitet; mittlerweile bin ich aus beruflichen Grüßen nur noch Alumni. Aber für die spannende gemeinsame Zeit und das viele, das ich lernen durfte, bin ich e-politik.de in tiefer Dankbarkeit verbunden.