NIna Bludau - Freie Journalistin für die Süddeutsche ZeitungAls ich mich bei /e-politik.de/ für die Mitarbeit an den Lernforen interessiert habe, und darüber das damalige Team mit Gunnar Herrmann, Nikolaus Röttger und Florian Wachter kennengelernt habe, gefiel mir die Idee der Mitarbeit bei einem politischen Online-Magazin. Mit der Zeit habe ich bei /e-politik.de/ viele, viele wichtige Dinge gelernt, den Umgang mit einem Content Management System, den Unterschied zwischen Print- und Onlinejournalismus, Redaktionsarbeit, etc. Selber schreiben, selber redigieren, selber Themen erarbeiten, in all diesen Bereichen war /e-politik.de/ letztendlich für mich selbst ein schönes Lernforum in einem super Team.

Bei /e-politik.de/ haben von Anfang an engagierte und gute Journalisten und Politikwissenschaftler mitgearbeitet. Die Qualität der veröffentlichten Artikel zeigt das unverändert bis heute. Ich lese einfach sehr gerne gut recherchierte Artikel und oftmals andere Perspektiven zu den gängigen Print- und Onlinemagazinen. Außerdem finde ich es von Seiten der Journalisten wichtig, dass es eine Möglichkeit gibt, durch Eigenarbeit Onlinejournalismus zu lernen und zu praktizieren. Schließlich muss ein Artikel im Internet eine andere Erwartungshaltung erfüllen, als ein Artikel in einer Tageszeitung oder einem Printmagazin.