Autorenrichtlinien

Da /e-politik.de/ ein Onlinemagazin ist, gibt es für die Verfassung von Beiträgen einige Regeln. Dies hat zum einen technische Hintergründe, zum anderen wollen wir eine gute Lesbarkeit und Useability unserer Seite gewährleisten.

Bitte beachte daher folgende Formatvorgaben, wenn du einen Artikel einreichen möchtest:

Textumfang

    • Dein Beitrag sollte nicht mehr als 7.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen) umfassen. Dazu zählen auch Überschrift und Teaser. Bei deutlicher Überlänge besteht in Ausnahmefällen die Möglichkeit, den Artikel nach Absprache in zwei Teile zu gliedern.
    • Der Teaser (Kurztext auf der Startseite bzw. Fettgesetztes am Artikelanfang) enthält von den genannten 7.000 Zeichen ca. 250 Zeichen (inkl. Leerzeichen). Er ist nicht Teil des Artikels und ersetzt somit nicht den Einstieg im ersten Absatz des Artikels.
    • Die Überschrift sollte optimal 20, maximal 30 Zeichen (inkl. Leerzeichen) enthalten.

Textgestaltung

    • Beiträge sollten großzügig mit Absätzen (ca. alle fünf bis acht Zeilen), d.h. Leerzeilen zwischen den Sinneinheiten, versehen werden. Auch dies macht den Text lesbarer.
    • Im Text sollten spätestens alle drei Absätze Zwischenüberschriften eingefügt werden, die den Beitrag gliedern. Dies soll das Lesen auf dem Bildschirm erleichtern. Die Vorgabe gilt nicht für Interviews. Zwischenüberschriften sollten keine ganzen Sätze sein oder mit Punkt-Punkt-Punkt (…) enden. Sie sind nicht Teil des Textflusses, d.h. sie leiten keinen neuen Satz ein.
    • Wir legen auf orthographisch und grammatikalisch einwandfreie Beiträge großen Wert. Bitte unterziehe deinen Artikel daher, vor der Abgabe, einer Rechtschreibprüfung und lasse ihn Korrektur lesen. Wir verwenden die neue Rechtschreibung.

Technisches

    • /e-politik.de/ nimmt deinen Beitrag im Format gängiger Textverarbeitungsprogramme entgegen, gerne im Word-Format. Ausgeschlossen sind davon jedoch pdf-Dateien.
    • /e-politik.de/ bittet um die Mitlieferung von Internetlinks, um wichtige Begriffe zu verlinken. Bitte gib dabei die URL in Klammern hinter den zu verlinkenden Wörtern an. Grundsätzlich sollten Links zum Informationssystem Wikipedia und anderen Nachrichtenmagazinen vermieden werden und nur mangels sinnvoller Alternativen verwendet werden. /e-politik.de/-Artikel sollen keine Linksammlungen dieser Seiten werden.
    • Beiträge können nur online gestellt werden, wenn mindestens ein, besser drei bis vier Bilder mitgeliefert werden (jpg- oder gif-Format, Größe ideal und maximal 600 × 400 Pixel erwünscht). Für Rezensionen wird das Cover des Buches bzw. das Filmplakat verwendet. Bei anderen Beiträgen solltest du idealerweise drei Bilder, mit passenden Bildunterschriften, mitliefern.
    • Bei der Verwendung von Bildern müssen die Bildrechte im Vorhinein unbedingt geklärt werden. Ohne einen Nachweis, dass die Bilder honorarfrei verwendet werden dürfen, können wir den Artikel nicht online stellen. Sind die Bildrechte nicht sauber geklärt, drohen /e-politik.de/ Abmahnungen und Rechnungen im mehrstelligen Euro-Bereich. Zumeist genügt eine kurze E-Mail an die Betreiber der Internetseite bzw. sonstigen Quelle, um die Bildrechte zu erfragen. Die entsprechende Quelle wird von der Redaktion verlinkt. Daher gib bitte am Ende des Artikels einen entsprechender Link an. Bei Buchrezensionen liegen die Bildrechte des Covers stets beim herausgebenden Verlag. Auch bei gemeinfreien Bildern muss die Bildquelle, d.h. die entsprechende Internetseite angegeben werden. Empfehlenswert ist es, eigene Bilder aufzunehmen. Die Bildrechte liegen dann selbstredend beim Autor bzw. der Autorin. Quellen für urheberrechtsfreie Bilder im Internet sind beispielsweise www.pixelio.de, www.flickr.com oder http://commons.wikimedia.org/.
    • Zudem sind Literaturempfehlungen sowie weiterführende Links zum Thema erwünscht (mindestens zwei, maximal drei). Diese sollten ans Ende des Artikels gestellt werden.

Regeln für gutes Schreiben

Obwohl die Arbeit bei /e-politik.de/ uns allen die Gelegenheit geben soll, einen eigenen Stil zu entwickeln, sollten wir uns an einige grundlegende Schreibregeln halten.

    • Struktur: Achte darauf, dass dein Artikel klar und verständlich strukturiert ist. Suche einen interessanten Einstieg und baue den Rest logisch auf. Ordne deinen Artikel nach Möglichkeit im ersten Absatz in den thematischen Gesamtkontext ein.
    • Verständlichkeit: Schreibe so einfach wie möglich! Vermeide Fremdwörter und Fachbegriffe! Auch ein Leser ohne Abitur und Politikstudium soll unsere Beiträge verstehen können.
    • Aktiv statt Passiv: Benutze aktive Formulierungen wo immer es geht. Diese erfordern zwar mehr Präzision als Passivformulierungen, doch Präzision ist gut. Deshalb: Aktiv schreiben!
    • Kurze Sätze: Vermeide lange und komplizierte Sätze. Wir wollen journalistisch und nicht wissenschaftlich schreiben.
    • Wörtliche Rede: Versuche in jeden Text wörtliche Rede einzubauen. Dazu musst du nicht notwendigerweise jemanden interviewen. Du kannst auch kurze Zitate aus Pressemitteilungen oder anderen Veröffentlichungen verwenden. Das lockert den Textfluss auf.

Textformen bei /e-politik.de/

    • Hintergrundbericht: Der Hintergrundbericht liefert Informationen und Zusammenhänge zu aktuellen, aber auch zeitlosen Themen.
    • Buchrezension: Bitte keine Inhaltsangabe, dafür aber eine klare Bewertung, ob und für wen das Buch lesenswert ist. Zu beachten ist, dass der Buchtitel nicht im Teaser und nicht in der Überschrift vorkommen darf, aber im ersten Absatz des Artikels fallen muss.
    • Kommentar: Er spiegelt deine Meinung wieder und darf deshalb auch gerne polarisieren, muss aber eine nachvollziehbare Argumentation zeigen.
    • Veranstaltungsbericht: Versuche, die Veranstaltung in die zugrundeliegende Diskussion einzubetten und versuche zu vermitteln, welchen Beitrag die von dir besuchte Veranstaltung dazu leistet.
    • Interview: Die Fragen sollten kürzer als die Antworten ausfallen und durchaus kritisch gestellt sein. Scheue dich nicht davor, an kritischen Punkten nachzuhaken.

 

Wir bitten dich im Interesse der Qualität unserer Seite, diese Richtlinien einzuhalten. Bitte gib für Rückfragen immer eine Telefonnummer beim Einreichen des Artikels an. Wir freuen uns auf deinen Beitrag und stehen bei Fragen unter orga@e-politik.de zur Verfügung.

Deine /e-politik.de/-Redaktion