Blättern im Nichts

Am Tresen des Epeisodion wurde eine Mappe voller Infos gefunden. Darin kann man genüsslich stöbern. Oder man widmet sich echten Problemen. Die hat der Wirt gerade. Von Sören Sgries

Ein vorweihnachtlicher Abend. Im Epeisodion findet sich noch keine Weihnachtsdekoration. Nur die Schaffelle auf den Bänken strahlen fast wie frischgewaschen, und die Eiskristalle in den Ouzo-Gläsern glitzern ein wenig verführerischer als sonst. Durch das leicht geöffnete Fenster weht ein eisiger Hauch. Am Ecktisch exzerpiert ein eifriger liberaler Parteisoldat die Protokolle der letzten Sitzungen. Am Tresen sitzen zwei leicht ergraute Familienväter. Dieser vor einem dampfenden Viertele Trollinger, jener vor einem etwas zu warmen Weizen. Dieser zieht wahllos Blatt um Blatt aus einem Papierstapel, jener lauscht meist schweigend.

DIESER: Wichtig, wichtig… Künast benutzt Haargel von… Und der Karl-Theodor… als Kind einen anderen Vornamen…

JENER: Beim Brandt war’s ja noch der Nachname.

DIESER: … Kanzlerin zahlt bei… für ein Sparmenü… große Cola….

Der Wirt schaut um die Ecke, runzelt die Stirn. Dann kramt er aus der Abstellkammer einen Eimer und einen Feudel. Verschwindet wieder in der Küche.

DIESER: … BND kauft nur dreilagiges Toilettenpapier für… Boxershorts und Unterhemden aus dem Kaufhaus… Dosenobstsalat in der Kantine von…

JENER: In China soll ja…

DIESER: Reis! Wenn sie es eilig hat, holt sie sich grünes Curry, aber den Reis, den bekommt immer… Winterreifen in der Werkstatt aufziehen… Papiertaschentücher statt…

Der Wirt kommt wieder in den Gastraum.

WIRT: Ein Leck. Wir haben ein Leck an der Spüle. Jetzt läuft das ganze Abwaschwasser aus dem Rohr raus. Alle paar Minuten müssen wir den Eimer austauschen und durchwischen. So eine blöde Arbeit.

JENER: Dafür musst du dir nicht dieses belanglose…

DIESER: … Hobbys: Pfeife und Motorrad… meine liebsten Freunde sind… In allen vier Ecken…

WIRT (greift energisch ein): Jetzt ist aber Schluss mit dem Unsinn. Überhaupt, wer hat denn den Kram hier liegen lassen? Was soll das denn alles? Interessiert doch wirklich keine Sau.

Mit dem Bündel Papier unter dem Arm verschwindet er wieder in der Küche. Leise hört man die Spüle tropfen. Auf der Straße vor dem Epeisodion kehrt eine Maschine den frisch gefallenen, fahlen Schnee in den Rinnstein.


Die Bildrechte liegen bei /e-politik.de/.


Lesen Sie mehr bei /e-politik.de/:

Von Watergate bis WikiLeaks

Ohnmacht der Übermacht

Theater im Theater

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.